Beiträge

Zugang zu Integrationskursen für afghanische Asylbewerberinnen und Asylbewerber

Zusätzlich zu Asylbewerbenden aus den Herkunftsländern Syrien, Eritrea und Somalia können ab dem 17.01.2022 auch Asylbewerbende aus Afghanistan einen Antrag auf Zulassung zur Teilnahme an einem Integrationskurs gem. § 44 Abs. 4 Satz 2 Nr. 1a AufenthG stellen.

Unabhängig davon haben ehemalige afghanische Ortskräfte oder besonders gefährdete Personen, die aufgrund einer Aufnahmezusage nach § 22 Satz 2 AufenthG eine Aufenthaltserlaubnis erhalten, bereits jetzt Zugang zum Integrationskurs.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des BAMF. https://www.bamf.de/DE/Themen/Integration/ZugewanderteTeilnehmende/AsylbewerberGeduldete/asylbewerbergeduldete.html?nn=282656

Laut Angaben des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) laufen aktuell bundesweit rund 10.000 Integrationskurse mit etwas 130.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern – davon 10.000 aus Afghanistan. Durch die Einstufung Afghanistans als Herkunftsland mit „guter Bleibeperspektive“ können Asylsuchende bereits während des laufenden Verfahrens an den Kursen teilnehmen.

Möglichkeiten der Aufenthaltsverfestigung mit Hilfe einer Ausbildung

Diese gemeinsame Handreichung der Geschäftsstelle des Flüchtlingsrates Niedersachsen und des Caritasverbandes für die Diözese Osnabrück behandelt die Fragestellung, welche aufenthaltsrechtliche Perspektive eine Ausbildung Migrant_innen mit einer Duldung nach § 60a Abs. 2 Satz 1 AufenthG hinsichtlich einer Aufenthaltsverfestigung bietet. Weiterlesen

Flüchtlingsrat Niedersachsen veröffentlicht „Erstinfos für Asylsuchende“

Die im Dezember 2015 erschienene Broschüre „Erstinfos für Asylsuchende“ richtet sich speziell an Asylsuchende, die neu nach Niedersachsen gekommen sind. Es werden erste Schritte im Asylverfahren erläutert, rechtliche Grundlagen erklärt sowie mögliche Perspektiven insbesondere bezüglich der Aufnahme von Arbeit aufgezeigt. Weiterlesen

Beilage zur Wochenzeitung „Das Parlament“: Asylrecht in Deutschland in leichter Sprache

„Das Parlament“ ist eine Wochenzeitung des Deutschen Bundestags. Seit dem Jahr 2014 gibt es in der Zeitung eine Beilage in leichter Sprache. In der Ausgabe Nummer 19 geht es um das Thema Asylrecht“. Weiterlesen