Schröder-Köpf zu Volkswagen – Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit

Volkswagen setzt ein Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit: Landesbeauftragte Doris Schröder-Köpf begrüßt das konsequente Vorgehen des Konzerns. Weiterlesen

„Gefährliche Enthemmung“ – Doris Schröder-Köpf verurteilt Attacke von Rechtsradikalen auf das Schärfste

„Es ist eine überaus erschreckende Nachricht, dass Rechtsradikale in Hannover am vergangenen Sonntagabend offenbar ihren Hund auf einen Mann mit schwarzer Hautfarbe gehetzt haben. Die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung laufen. Wir haben es nach einer enthemmten Sprache nun auch immer wieder mit einer Enthemmung bei Übergriffen zu tun, die alarmierend ist. Weiterlesen

Reform des Staatsbürgerschaftsrechts: Schröder-Köpf warnt vor missverständlichen Leitkultur-Formulierungen

Die Koalitionsfraktionen haben sich am Dienstag, 25.6.2019, in Berlin auf eine Reform des Staatsbürgerschaftsrechts verständigt, die am heutigen Donnerstag im Bundestag beraten wird. Demzufolge ist geplant, die Hürden für die Erlangung der deutschen Staatsbürgerschaft zu erweitern. Weiterlesen

Härtefallkommission in Niedersachsen setzt erfolgreiche Arbeit fort: 292 Personen erhalten 2018 die Chance auf ein Bleiberecht

Die Härtefallkommission beim Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport zieht in ihrem Tätigkeitsbericht für 2018, der am Donnerstag, 27. Juni 2019, vorgestellt wurde, eine positive Bilanz: Weiterlesen

Integration, Spracherwerb, Ausbildung – Doris Schröder-Köpf besucht Juniver in Döhren

Das deutsche Ausbildungswesen ist weltweit angesehen – aber es birgt auch einige Tücken. Die Juniver Jugendberufshilfe Diakonie Hannover unterstützt junge Geflüchtete und Menschen mit Zuwanderungshintergrund mit dem Projekt INSA dabei, sich ganzheitlich auf eine Ausbildung vorzubereiten.

Weiterlesen

„Nicht entmutigen lassen“: Doris Schröder-Köpf dankt anlässlich des Weltflüchtlingstages allen in der Flüchtlingsarbeit Engagierten

Heute begehen wir den Weltflüchtlingstag, der von den Vereinten Nationen vor 18 Jahren ins Leben gerufen wurde. An diesem Tag sollten wir uns vergegenwärtigen, dass weltweit aktuell 71 Millionen Menschen auf der Flucht sind vor Krieg, Terror und Verfolgung.

Weiterlesen

„Tolles Projekt mit beeindruckenden persönlichen Erfolgen“ Doris Schröder-Köpf trifft Brückenbauer*innen e.V.

Die Landesbeauftragte Doris Schröder-Köpf und der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius zeigten sich beeindruckt von den Ausbildungserfolgen der Brückenbauer*innen e.V., die am 18.06.2019 zu einem Besuch in den Niedersächsischen Landtag gekommen waren. Weiterlesen

Weil und Schröder-Köpf wünschen ein gesegnetes Ramadanfest 2019

Fastenbrechen 2019 – Eid al-Fitr

Weil und Schröder-Köpf wünschen ein gesegnetes Ramadanfest 2019 und laden rund 150 Gäste zum Empfang ins Gästehaus ein. Weiterlesen

6. Integrationskonferenz: „Werkstatt Frauen mit Flucht- und Zuwanderungsgeschichte“

Bei der sechsten Integrationskonferenz des Bündnis „Niedersachsen packt an“ unter dem Titel „Werkstatt Frauen mit Flucht- und Zuwanderungsgeschichte“, die am 03.06.2019 im HCC Hannover stattfand, lag der Fokus auf der Teilhabe von Frauen mit Migrationshintergrund. Weiterlesen

Integration durch Sport – Weil und Schröder-Köpf geben Preisträgerinnen und Preisträger des Niedersächsischen Integrationspreises 2019 bekannt

Ministerpräsident Stephan Weil hat am (heutigen) Dienstag gemeinsam mit der Landesbe­auftragten für Migration und Teilhabe, Doris Schröder-Köpf, und dem Bündnis „Niedersach­sen packt an“ die Preisträgerinnen und Preisträger des Niedersächsischen Integrationsprei­ses 2019 bekannt gegeben. Weiterlesen

Große Unterstützung für Antrag aus Niedersachsen für Mehrgenerationenhäuser

Niedersachsens Sozialministerin Carola Reimann fordert, dass die Förderung der Mehrgenerationenhäuser über 2020 hinaus gesichert werden muss. Weiterlesen

Angriff auf Haus eines jüdischen Ehepaares in Hemmingen – Doris Schröder-Köpf äußert sich bestürzt über unsägliche Tat

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde am vergangenen Wochenende ein Brandanschlag auf das Haus eines jüdischen Ehepaares in Hemmingen verübt. Die Fußmatte des Hauses wurde in Brand gesetzt, es fanden sich zudem ein roter Schriftzug mit dem Wort „Jude“ im Eingangsbereich sowie Schmierereien an der Gartenpforte. Weiterlesen