Slide background

"In meinem Ehrenamt setze ich mich dafür ein, dass die Interessen von Migrantinnen und Migranten in Niedersachsen gewahrt werden."

DORIS SCHRÖDER-KÖPF

Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe des Landes Niedersachsen

Aktuelle Informationen und Berichte

Zuwanderung: Diskussionsrunde der Landesbeauftragten in Berlin

„Gesellschaft im Wandel – was verändert Zuwanderung?“ zu diesem Thema hatten am Dienstag, 07. März 2016, die Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe, Doris Schröder- Köpf, und der Bevollmächtigte des Landes Niedersachsen beim Bund, Staatssekretär Michael Rüter, in die Landesvertretung nach Berlin geladen. Lesen Sie Ausführliches hier weiter.

Internationaler Frauentag

Die Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe, Doris Schröder-Köpf, erklärt zum Internationalen Frauentag am 8. März 2016:

Stipendienausschreibung des Avicenna-Studienwerks läuft bis 1.4.16

Die Bewerbungsphase für eine Förderung von Studierenden und Promovierenden zum Beginn des Wintersemesters 2016/17 läuft bis zum 1. April 2016.

„Gesellschaft im Wandel – was verändert Zuwanderung?“: Diskussionsveranstaltung in der Landesvertretung Niedersachsen Berlin

Die Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe, Doris Schröder- Köpf, und der Be-vollmächtigte des Landes Niedersachsen beim Bund, Staatssekretär Michael Rüter, haben am 07.03.2016 in die Landesvertretung nach Berlin geladen.

Das rote Sofa: „Eine gute Investition in die Zukunft“

Doris Schröder-Köpf und Jasmin Arbabian-Vogel im Interview mit Hallo Wochenblatt. „Es gibt nicht nur Herausforderungen, es gibt auch Chancen in Bezug auf die Flüchtlingssituation“

„Ich spreche deutsch“: Flüchtlingsprojekt der TUI Stiftung und der Deutschlandstiftung Integration

  Pressemitteilung: TUI-Mitarbeiter geben 120 Flüchtlingen Deutschkurse

Migranten- und Frauenverbände unterzeichnen gemeinsame Erklärung

Presseeinladung: Migranten- und Frauenverbände unterzeichnen mit Ministerin Rundt gemeinsame Erklärung zum Internationalen Frauentag

Zuwanderung: GRÜNE Landtagsfraktion lädt zum Fachgespräch am 02.03.2016

Fachgespräch „Flucht & Gesundheit – medizinische Versorgung von Flüchtlingen“. In Verbindung mit der weltweiten Flüchtlingssituation steht auch Niedersachsen aktuell vor Herausforderungen, die es erfolgreich zu lösen gilt. 

Bundesvertriebenengesetz – Weiterentwicklung der Konzeption vom Kabinett verabschiedet

Das Bundeskabinett hat heute die von Kulturstaatsministerin Monika Grütters vorgelegte Konzeption zur Erforschung, Bewahrung, Präsentation und Vermittlung der Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa nach § 96 Bundesvertriebenengesetz (BVFG) „Deutsche Kultur und Geschichte im östlichen Europa: Erinnerung bewahren – Brücken bauen – Zukunft gestalten“ beschlossen.

NO LAND’S SONG in Concert am 21.03.2016 im Kulturzentrum Pavillon

Die Wiederentdeckung der iranischen weiblichen Stimme.
Zum Kinostart von „No Land’s Song“, hat das Kulturzentrum Pavillon alle Sängerinnen und Musiker aus dem Film zu einem Konzert am 21.03.2016 um 19.30 Uhr nach Hannover eingeladen.

Ratgeber für Ehrenamtliche

Willkommen_klein

Für Bürgerinnen und Bürger, die sich bereits ehrenamtlich in der Flüchtlingsarbeit engagie­ren oder dieses vorhaben, hat die niedersächsische Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe, Doris Schröder-Köpf, einen „Ratgeber für Ehrenamtliche zur Unterstützung von Flüchtlingen in Niedersachsen“ entwickeln lassen. Der Ratgeber gibt zahlreiche Informationen rund um die Rechte und Pflichten der Flücht­linge, Hinweise auf die vielen Angebote für Flüchtlinge und zu den Möglichkeiten zur Vernet­zung der Ehrenamtlichen untereinander.

FreiwilligenBörse des Landes Niedersachsen

Auf www.freiwilligenserver.de können Hilfsorganisationen, Kommunen oder Erstaufnahmeeinrichtungen ihren aktuellen Bedarf an Hilfe melden. So sehen Bürgerinnen und Bürger sofort, wo sie in ihrer Nähe aktiv werden können.

Die Landesbeauftragte

Ziel der Landesbeauftragten ist die rechtliche, gesellschaftliche und kulturelle Teilhabe der in Niedersachsen lebenden Menschen mit Migrationshintergrund. Erfahren Sie mehr…

Kontakt

Um Kontakt zum Verbindungsbüro der Landesbeauftragten in der niedersächsischen Staatskanzlei in Hannover aufzunehmen, klicken Sie bitte hier…