Slide background

"In meinem Ehrenamt setze ich mich dafür ein, dass die Interessen von Migrantinnen und Migranten in Niedersachsen gewahrt werden."

DORIS SCHRÖDER-KÖPF

Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe des Landes Niedersachsen

Aktuelle Informationen und Berichte

BIM-Studie: Viele Flüchtlingsinitiativen stellen bewusst keine Förderanträge

Laut einer aktuellen Studie des Berliner Instituts für empirische Integrations- und Migrationsforschung der Humboldt-Universität (in Zusammenarbeit mit der Bertelsmann-Stiftung) hat gezeigt: Obwohl Flüchtlingsinitiativen in Deutschland oft zusätzliche Finanzmittel benötigen, nimmt mehr als ein Drittel (37 %) von ihnen keine Fördermittel in Anspruch.

thumbnail of Ausschreibungs-Flyer Nds. Integrationspreis 2018

Weil und Schröder-Köpf starten Wettbewerb zum Niedersächsischen Integrationspreis 2018: Integration in Vereinswesen und Nachbarschaft

Die Niedersächsische Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe, Doris Schröder-Köpf, startet am heutigen Mittwoch gemeinsam mit Ministerpräsident Stephan Weil den Wettbewerb um den Niedersächsischen Integrationspreis 2018. Der Preis ist mit insgesamt 24.000 Euro dotiert. Zusätzlich vergibt das Bündnis „Niedersachsen packt an“ einen Sonderpreis in Höhe von 6.000 Euro. Die Verleihung des Integrationspreises erfolgt bereits zum neunten […]

Jahresbericht 2017 der Niedergerke-Stiftung erschienen

Die Racarda-und-Udo-Niedergerke-Stiftung setzt sich in Hannover bereits seit dem Jahr 2008 für die medizinische Versorgung wohnungs- und obdachloser Menschen, für Migranten und Flüchtlinge aus Kriegs- und Krisengebieten, für Familien und deren Kinder ein.

Festjahr eingeläutet: 300 Jahre St. Clemens

Mit einem Gottesdienst haben die Katholikinnen und Katholiken in und um Hannover am Sonntag, 21.01.2018, das Festjahr zum 300-jährigen Bestehen ihrer ältesten und wichtigsten Kirche eröffnet.

„Das Große Orchester der Weihnachtshilfe“: Ein Ehepaar spendete eigene Eheringe für erkrankte Kinder

„Das Große Orchester der Weihnachtshilfe“ ist in Polen eine der größten Wohltätigkeitsaktionen, bei der Tausende von Freiwilligen Geld für die Gesundheitsversorgung kranker Kinder und Jugendlicher sammeln. Auch in Hannover wurden Anfang des Jahres erstmals Veranstaltungen auf die Beine gestellt und Spenden gesammelt. Die Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe, Doris Schröder-Köpf, übernahm die Schirmherrschaft über die […]

„Der richtige Schritt in Richtung Integration“: Paritätischer Wohlfahrtsverband fordert Mikrokredite für Geflüchtete in Niedersachsen

Der Paritätische Wohlfahrtsverband setzt sich für den Zugang zu Existenzgründungsdarlehen für Flüchtlinge ein.

Weihnachtsgrüße

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Leserinnen und Leser der Homepage, auf den „letzten Metern“ zu den weihnachtlichen Festtagen möchte ich die Gelegenheit nutzen, Ihnen meine herzlichen Weihnachtsgrüße zu senden.

Chanukka-Feier in Hannover

Mit einer Zeremonie wurde am 17.12.2017 auf dem Opernplatz das jüdische Lichterfest gefeiert und von Bürgermeister Klaus Dieter Scholz und Rabbiner Benjamin Wolff ein großer Chanukka-Leuchter entzündet.

Neue Bertelsmann-Studie: Jugendliche ohne deutschen Pass haben deutlich schlechtere Chancen auf dem Arbeitsmarkt

Für ausländische Jugendliche und Hauptschüler sind die Aussichten auf einen Ausbildungsplatz in Deutschland trüb. So lautet ein Ergebnis des von der Bertelsmann-Stiftung herausgegebenen „Ländermonitors berufliche Bildung 2017“.

„Politische Lösung mit Augenmaß notwendig“: Doris Schröder-Köpf im Landtag über Erstattungsansprüche gegenüber ehrenamtlichen Flüchtlingshelferinnen und -helfern

Mit einer Aktuellen Stunde u.a. zu den Erstattungsforderungen von Jobcentern gegenüber ehrenamtlichen Flüchtlingshelferinnen und -helfern wurde die heutige Sitzung des Niedersächsischen Landtages (13.12.2017) eröffnet.

Die Landesbeauftragte

Ziel der Landesbeauftragten ist die rechtliche, gesellschaftliche und kulturelle Teilhabe der in Niedersachsen lebenden Menschen mit Migrationshintergrund. Erfahren Sie mehr…

Kontakt

Um Kontakt zum Verbindungsbüro der Landesbeauftragten in der niedersächsischen Staatskanzlei in Hannover aufzunehmen, klicken Sie bitte hier…