Aktuelle Informationen und Berichte der Landesbeauftragten

Gesundheit für alle – Neuer Wegweiser durch das deutsche Gesundheitswesen

Der Wegweiser „Gesundheit für alle – Ein Wegweiser durch das deutsche Gesundheitswesen“ des Ethno-Medizinischen Zentrum e.V. vermittelt in Deutschland lebenden Menschen mit Migrationshintergrund grundlegende Informationen zur Gesundheit und zum Gesundheitswesen.

thumbnail of 73 PI JFMK Mehrgenerationenhäuser

Große Unterstützung für Antrag aus Niedersachsen für Mehrgenerationenhäuser

Niedersachsens Sozialministerin Carola Reimann fordert, dass die Förderung der Mehrgenerationenhäuser über 2020 hinaus gesichert werden muss.

Angriff auf Haus eines jüdischen Ehepaares in Hemmingen – Doris Schröder-Köpf äußert sich bestürzt über unsägliche Tat

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde am vergangenen Wochenende ein Brandanschlag auf das Haus eines jüdischen Ehepaares in Hemmingen verübt. Die Fußmatte des Hauses wurde in Brand gesetzt, es fanden sich zudem ein roter Schriftzug mit dem Wort „Jude“ im Eingangsbereich sowie Schmierereien an der Gartenpforte.

thumbnail of NesT-Flyer

NesT gestartet: Neues Aufnahmeprogramm für schutzbedürftige Geflüchtete sucht Mentorinnen und Mentoren

Die Bundesrepublik Deutschland beteiligt sich mit insgesamt 10.200 humanitären Aufnahmen am EU-Resettlementprogramm für 2018/2019. Darin enthalten sind Aufnahmen im Rahmen eines neuen Pilotprogramms der Bundesregierung für besonders schutzbedürftige Flüchtlinge.

Mehr fremdenfeindliche und antisemitische Übergriffe: Doris Schröder-Köpf äußert sich besorgt über BKA Statistik

Laut einer aktuellen Statistik des Bundeskriminalamtes zu politisch motivierter Kriminalität ist die Zahl fremdenfeindlicher Übergriffe im letzten Jahr um 20 Prozent gestiegen. Auch antisemitisch motivierte Straftaten haben mit 19.6 Prozent Anstieg signifikant zugenommen.

Vieles geschafft, einiges zu tun: Jahresgutachten des SVR zieht Bilanz

Das gerade erschienene Jahresgutachten des Sachverständigenrates deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR) zeigt: Integration gelingt in großen Teilen sehr gut, wenngleich es Bereiche gibt, in denen es mehr Unterstützung und andere Regelungen braucht.

Amfn e.V. baut Fortbildungs- und Qualifizierungsangebote aus

Die Arbeitsgemeinschaft von Migrantinnen, Migranten und Flüchtlingen in Niedersachsen (amfn e.V.) baut in 2019 seine Fortbildungs- und Qualifizierungsangebote für zugewanderte Menschen im Rahmen der „amfn-Akademie für Bildung und Teilhabe“ deutlich aus.

Integrationsdialog Wohnen und Leben – Jeder Mensch braucht ein Zuhause

Wohnen ist ein zentraler Aspekt jeder Integration und Inklusion – zu diesem Fazit kam der gestrige Integrationsdialog des Bündnis „Niedersachsen packt an“ im Stadthaus Laatzen.

Doris Schröder-Köpf sendet beste Wünsche zum Beginn des Ramadan

Doris Schröder-Köpf, Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe, zum heutigen Beginn des Fastenmonats Ramadan: „Zum Beginn des Fastenmonats Ramadan sende ich allen muslimisch-gläubigen Bürgerinnen und Bürgern in Niedersachsen meine besten Wünsche für eine friedvolle und segensreiche Zeit des Fastens und der religiösen Einkehr im Kreise Ihrer Familien, Freunde, Nachbarn und Gemeinden.

thumbnail of Onlinefassung_Folder_Seestern_in_Südtirol

Doris Schröder-Köpf übernimmt Schirmherrschaft von szenischer Lesung „Seestern in Südtirol“

Das Projekt der szenischen Lesung startet offiziell mit der Premiere am 3. Mai 2019 um 20:00 Uhr im Theater in der List in Hannover, an der die Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe als Schirmherrin teilnimmt.

„Verlorene Mitte“-Studie – Rechte Einstellungen verfestigen sich: Schröder-Köpf äußert sich besorgt

Rechte Denkmuster und menschenfeindliche Einstellungen haben sich in der deutschen Gesellschaft in besorgniserregendem Maße verfestigt. Das hat eine Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung ergeben, die am Donnerstag, 25.4.2019, in Berlin vorgestellt wurde.

Ministerpräsident Stephan Weil und die Landesbeauftragte gratulieren zum Pessachfest 2019

Zum diesjährigen Pessachfest, das im Judentum vom 19. April bis zum 27. April gefeiert wird, wünschen Ministerpräsident Stephan Weil und die Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe, Doris Schröder-Köpf, alles Gute.