Beispielhaftes Wohnraumprogramm der Region Hannover

In Reaktion auf steigende Flüchtlingszahlen beschreitet die Region Hannover neue Wege bei Unterkünften für Asylsuchende.

In Kooperation mit Wohnungsbaugesellschaften werden kurzfristig Neubauten geschaffen, um Flüchtlinge unterbringen zu können. In den ersten zehn Jahren sichert die Region Hannover die Finanzierung. Für die folgenden 20 Jahre greift das regionale Wohnraumförderprogramm, das die Region im vergangenen Jahr aus der Taufe gehoben hat. Die Gebäude werden sozialer Mietwohnraum mit Belegungsrecht für die jeweilige Kommune.

Nähere Informationen finden Sie hier.