Innenminister Pistorius zu Gast beim Austausch der Landesbeauftragten mit den Migrantenorganisationen

Am 03.12.2019 waren der Niedersächsische Innenminister Boris Pistorius sowie der Landespolizeipräsident Axel Brockmann zu Gast beim turnusmäßigen Treffen der Landesbeauftragten für Migration und Teilhabe, Doris Schröder-Köpf, mit Vertreter*innen niedersächsischer Migrantenorganisationen. Anlass des Austausches sind persönliche Berichte der Vertreter*innen über zunehmende massive rassistische und fremdenfeindliche Bedrohungen sowie auch von Ehrenamtlichen, die sich aufgrund dessen aus ihrem gesellschaftlichen Engagement zurückziehen. Nachdem der Innenminister über ganz gezielte Maßnahmen und Initiativen des Innenministeriums gegen Rechtsextremismus berichtete, ging es ihm und Herrn Brockmann vor allem darum, aus erster Hand zu erfahren, wie die Anwesenden ganz direkt von Hass, Hetze und rechter Bedrohung betroffen sind. Der Minister machte deutlich, dass niemand in solch einer Situation allein gelassen werden darf und appellierte an alle, jede Form der Bedrohung zu dokumentieren und zur Anzeige zu bringen. Hier gaben er und der Landespolizeipräsident ganz konkrete Hinweise an wen sich Betroffene wenden können, wenn sie fremdenfeindlichen Angriffen oder Bedrohungen ausgesetzt sind.