Einträge von Roland Hiemann

Geflüchtete auf dem Rettungsschiff „Lifeline“: Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe begrüßt Niedersachsens Bereitschaft zur Flüchtlingsaufnahme als „Ausdruck großen humanitären Engagements“

Die Niedersächsische Landesregierung hat ihre Bereitschaft signalisiert, unter Vorbehalt einer europa- und bundespolitischen Einigung einen Teil der mehr als 230 geflüchteten Menschen, die sich auf dem vor Malta ankernden Rettungsschiff „Lifeline“ befinden, ein Asylverfahren in Niedersachsen zu ermöglichen (Bericht des NDR vom 27.6.2018).

Doris Schröder-Köpf zum Weltflüchtlingstag: „Asyl ist kein Gnadenakt, sondern völkerrechtliche Verpflichtung und Element unserer Demokratie“

Zum Weltflüchtlingstag am morgigen 20. Juni erklärt die Niedersächsische Landesbeauf­tragte für Migration und Teilhabe, Doris Schröder-Köpf: „68,5 Millionen: So viele Menschen wie noch nie zuvor befanden sich Ende 2017 laut aktuel­lem Migrationsbericht des Weltflüchtlingshilfswerks auf der Flucht vor Krieg, Verfolgung, Dis­kriminierung und Menschenrechtsverletzungen. Jeder 110. Mensch auf dieser Erde ist aus der Heimat geflohen, mehr […]

„Strukturfragen klären und grundsätzliche Veränderungen einleiten“: Doris Schröder-Köpf fordert Untersuchungsausschuss im BAMF-Skandal

In einem am 12.06.2018 erschienenen Interview mit der Tageszeitung Die Welt hat sich die Niedersächsische Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe, Doris Schröder-Köpf, für die Einsetzung eines Untersuchungsausschusses ausgesprochen, um die vielen ungeklärten Fragen rund um die Arbeit des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge zu klären.

„Frieden ist in Europa ein Gut, das es zu schützen gilt“: 23. Internationales Friedlandtreffen

Die Gemeinde Friedland pflegt seit 22 Jahren eine enge Partnerschaft mit zehn weiteren Friedlands in Deutschland, Polen, Tschechien und Russland. Anlässlich des diesjährigen 23. Friedlandtreffens ließ es sich die Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe am 1.6.2018 nicht nehmen, der Einladung von Bürgermeister Andreas Friedrichs in den Süden Niedersachsens zu folgen und mit einem Grußwort zur […]

Diakonie Hannover und Backstube Langrehr starten Sozial-Projekt „Die Teilbar“

Die Diakonie Hannover und die Backstube Langrehr haben in Hannover unter dem Titel „TeilBar“ ein neues soziales Projekt gestartet. Nach dem Prinzip „Eins kaufen, zwei zahlen“ könnten Kunden in den Filialen im Ortsteil Linden zukünftig unkompliziert Produkte wie Brötchen, Kaffee oder Brot für Bedürftige spendieren. Das Projekt wurde am Montag, 7. Mai 2018, u.a. von […]

Statement von Doris Schröder-Köpf, Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe, zur Ankündigung der Niedersächsischen Justizministerin, das Sprachkursangebot in Gefängnissen zum Zweck der Islamismusprävention zu erweitern

„Das Vorhaben der Ministerin, über den Weg der verbesserten Sprachförderung einer potentiellen Radikalisierung von Gefängnisinsassen zuvorzukommen, halte ich für sehr sinnvoll und unterstütze es. Sprachlernangebote verbessern nicht nur die Kommunikation zwischen ausländischen Gefangenen, Anstaltspersonal und Präventionsexpertinnen und -experten, sondern zeigen den Insassen auch einen Weg auf, ihren Haftalltag sinnvoll zu gestalten,“ so Schröder-Köpf.

Statement von Doris Schröder-Köpf, Niedersächsische Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe, zum Urteil des Verwaltungsgerichts Hannover zu den Erstattungsansprüchen gegenüber Flüchtlingsbürgen

Das Verwaltungsgericht Hannover hat am vergangenen Montag, 30.04.2018, entschieden, dass die Verpflichtungserklärungen, die helfende Personen und Institutionen für geflüchtete Menschen eingegangen sind, mit der Asylanerkennung der Betroffenen enden.