Slide background

"In meinem Ehrenamt setze ich mich dafür ein, dass die Interessen von Migrantinnen und Migranten in Niedersachsen gewahrt werden."

DORIS SCHRÖDER-KÖPF

Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe des Landes Niedersachsen

Aktuelle Informationen und Berichte

„Politische Lösung mit Augenmaß notwendig“: Doris Schröder-Köpf im Landtag über Erstattungsansprüche gegenüber ehrenamtlichen Flüchtlingshelferinnen und -helfern

Mit einer Aktuellen Stunde u.a. zu den Erstattungsforderungen von Jobcentern gegenüber ehrenamtlichen Flüchtlingshelferinnen und -helfern wurde die heutige Sitzung des Niedersächsischen Landtages (13.12.2017) eröffnet.

„Nicht im Regen stehen lassen“: Doris Schröder-Köpf fordert Lösung für Flüchtlingshelferinnen und -helfer

Rund 5200 Menschen, die vor Behörden in Niedersachsen eine Bürgschaft für syrische Geflüchtete abgaben, um ihnen den Weg nach Deutschland zu ebnen, sehen sich mit Rückzahlungsforderungen der Jobcenter konfrontiert (zur ausführlichen Berichterstattung siehe u.a. hier). Neben Niedersachsen betrifft dieses Problem auch andere Bundesländer.

Ausschreibung Deutscher Integrationspreis 2018

Hiermit möchten wir Sie auf den Deutschen Integrationspreis 2018 aufmerksam machen. Bis zum 27.11.17 können sich Projekte bewerben, die den gesellschaftlichen Zusammenhalt

Qualifizierungsprojekte für geflüchtete Frauen

Hiermit möchten wir Sie auf die Presseinformation des Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung zum Thema Qualifizierungsprojekte für geflüchtete Frauen aufmerksam machen. 

Doris Schröder-Köpf zum 99. Unabhängigkeitstag der Republik Polen am 11. November

„Zum Unabhängigkeitstag der Republik Polen, der sich am 11. November zum 99. Mal jährt, gratuliere ich den vielen Polinnen und Polen in Niedersachsen, aber auch den polnisch-stämmigen Bürgerinnen und Bürgern unseres Landes ganz herzlich.

Landesamt für Statistik: Menschen mit Migrationshintergrund häufiger von Armut betroffen

Laut dem aktuellen Monatsheft des Niedersächsischen Landesamtes für Statistik hatten im Jahr 2016 Menschen mit Migrationshintergrund (in Nds. 1,56 Mio., 19,6%) in fast allen Lebensbereichen schlechtere Chancen und waren häufiger von Armut bedroht als Niedersachsen ohne Migrationshintergrund. So belaufe sich die Armutsquote unter dieser Personengruppe  auf 30,9%, während sie unter Deutschen ohne Migrationshintergrund 12,2% betrage. […]

„Lesen bringt uns weiter“: Regionaler Fachtag der Stiftung Lesen für Akteure der Flüchtlingshilfe und Leseförderung

„Dass geflüchtete Kinder und Jugendliche rasch lesen lernen, ist für ihre Integration von großer Bedeutung“, sagte die Landesbeauftragte bei ihrer Eröffnungsrede zum heutigen Fachtag der Stiftung Lesen in Hannover.

Auftaktveranstaltung zur „dritten Generation“ des Diesterweg-Stipendiums

14 Grundschulkinder und ihre Familien wurden am 25. September 2017 offiziell in das Diesterweg-Stipendium aufgenommen.

Weil und Schröder-Köpf gratulieren zum jüdischen Neujahrsfest

Ministerpräsident Stephan Weil und Doris Schröder-Köpf, Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe, gratulieren zum jüdischen Neujahrsfest am Donnerstag, 21. September 2017:

Ratgeber für Ehrenamtliche

Willkommen_klein

Für Bürgerinnen und Bürger, die sich bereits ehrenamtlich in der Flüchtlingsarbeit engagie­ren oder dieses vorhaben, hat die niedersächsische Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe, Doris Schröder-Köpf, einen „Ratgeber für Ehrenamtliche zur Unterstützung von Flüchtlingen in Niedersachsen“ entwickeln lassen. Der Ratgeber gibt zahlreiche Informationen rund um die Rechte und Pflichten der Flücht­linge, Hinweise auf die vielen Angebote für Flüchtlinge und zu den Möglichkeiten zur Vernet­zung der Ehrenamtlichen untereinander.

FreiwilligenBörse des Landes Niedersachsen

Auf www.freiwilligenserver.de können Hilfsorganisationen, Kommunen oder Erstaufnahmeeinrichtungen ihren aktuellen Bedarf an Hilfe melden. So sehen Bürgerinnen und Bürger sofort, wo sie in ihrer Nähe aktiv werden können.

Die Landesbeauftragte

Ziel der Landesbeauftragten ist die rechtliche, gesellschaftliche und kulturelle Teilhabe der in Niedersachsen lebenden Menschen mit Migrationshintergrund. Erfahren Sie mehr…

Kontakt

Um Kontakt zum Verbindungsbüro der Landesbeauftragten in der niedersächsischen Staatskanzlei in Hannover aufzunehmen, klicken Sie bitte hier…